Home
Comicographie
Infos
Sonstiges
Vaillante-Rebellion 24 H du Mans / Seite 1


Montag: Technische Abnahme

Ein Besuch beim 24 Stundenrennen von le Mans ist eine lohnende Sache für den Renn-Fan. Und 2017 war da keine Ausnahme, außer dass es für den
Michel Vaillant Fan dieses Mal besonders lohnend war!

Bereits am Sonntag und Montag vor dem Rennen kann das rennbegeisterte Publikum der technischen Abnahme auf dem Place de la République im Zentrum von Le Mans beiwohnen. Hier werden die Boliden auf ihre Maße hin überprüft und letztlich entschieden, ob sie am Rennen teilnehmen dürfen, oder nicht.

Die Vaillante-Rebellion Protoypen waren am Montag Mittag an der Reihe. Parallel dazu wurden die 6 Fahrer und Philippe Graton auf der Showbühne interviewed.

Von links nach rechts:
Nelson Piquet Junior
David Heinemeier-Hansson
Julien Canal
Philippe Graton
Mathias Beche
Nicolas Prost
Bruno Senna


Hier gab es leider einigen Unmut, weil die Interviews sehr lange dauerten. Philippe Graton musste ausführlich berichten, wie es dazu kam, dass Vaillante wieder zurück nach Le Mans kehrt. Die technische Abnahme der beiden Vaillante-Rebellions war längst fertig, als die Interviews noch andauerten.

Nach der Abnahme wurden die Rennwagen auf die Mitte des Platzes geschoben, wo sie von den Profifotografen, die auf einer speziell dafür aufgebauten Bühne standen, abgelichtet werden konnten. Leider wurden dazu die Fahrer gebraucht, um sich mit ihren Helmen vor den Autos aufzustellen, damit die schönen Bilder gemacht werden können, die nachher in den einschlägigen Motorsportzeitschriften auftauchen.

Nach einer halbstündigen Zwangspause in der es in der technischen Abnahme zum totalen Stillstand gekommen war, konnte es dann endlich weitergehen und die Boliden wurden nebst Fahrern fotogen platziert.


Am Rande des Platzes war eine Gasse mit Verkaufsständen aufgestellt. Hier hatte auch der Veranstalter der 24 Stunden von Le Mans, der "Club ACO" einen Stand, an dem mehrmals täglich die Autoren und Zeichner von Michel Vaillant signierten. Natürlich holte ich mir ebenfalls ein Autogramm und nutzte die Gelegenheit, um wenigstens kurz ein wenig mit Philippe Graton zu plaudern.

Eine nette Überraschung war eine Sonderauflage des in Frankreich aktuellen Albums Rebellion mit einem schönen
(Nacht- & Regen-) Cover und erweitertem Inhalt, nämlich
...- einem Artikel über die Geburt von Michels Sohn Patrick (siehe unten) und
...- der dazu gehörigen Kurzgeschichte
........."Sa plus belle victoire" (Dt.: "Das schönste Rennen") von 1978


Dazu wurde eine Sonderausgabe der Zeitschrift Auto Heros mit ausgegeben, die sich ausschließlich mit Michel Vaillant und Vaillante-Rebellion beschäftigt.

Das Album mit dem Sondercover war bereits am Ende des Rennens ausverkauft, die Auto Heros Sonderauflage wurde ebenfalls nicht mehr ausgegeben!

Bleibt am Ball - demnächst geht's weiter mit Teil 2 meines Le Mans Berichts!

© der Abbildungen bei Graton Editeur / Dupuis / Marc Bourgne / Vaillante-Rebellion (Bild #13/Tweet) / Frank Neubauer (alle anderen Le Mans-Fotos)